Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ausbildung

Für dauerhafte Freude, Spaß und Erfolg mit dem Pferd und im Pferdesport ist die solide und korrekte Ausbildung von Reitern, Fahrern und Voltigierern und auch unserer Pferde das A und O grundlegende Voraussetzung.

Zur Überprüfung des eigenen Könnens, zur Motivation oder als Leistungsnachweis können Pferdesportler über entsprechende Lehrgänge eine Vielzahl an Reit-, Fahr-, Voltigier- und Longierabzeichen erwerben. Bei allen Lehrgängen zu diesen Abzeichen stellen die Teilnehmer bei einer praktischen Prüfung -Reiten, Fahren, Voltigieren, Longieren- auch ihre Kenntnisse im Umgang mit dem Pferd sowie theoretisches Wissen unter Beweis.

Alle Termine von Abzeichenkursen und Prüfungsterminen finden Sie hier.

Eine gute Ausbildung setzt vor allem gute Ausbilder und Trainer voraus. Im Pferdesport gibt es zwei Wege, eine Qualifikation als Ausbilder zu erwerben:

  • die Berufsausbildung zum Pferdewirt und weiterführend zum Pferdewirtschaftsmeister
  • die Amateurausbilder Trainer C, Trainer B und Trainer A für alle Sparten des Pferdesports.

Sämtliche Details zu den Inhalten und Prüfungen der Abzeichen und der Trainerausbildung aber auch zur Ausbildung von Turnierfachleuten und Pferdewirten sind in der Ausbildungs- und Prüfungsordnung (APO) der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e.V. geregelt.

 

Ausbilder-Seminar: Moderne Springausbildung - Der richtige Sitz als Grundlage für gute Springausbildung am 22.01.2020

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum: Mittwoch, 22.01.2020
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Reitsportanlage Mario Walter in 73479 Ellwangen-Killingen
Referent: Heinrich-Wilhelm Johannsmann
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €; Nicht-PM 30 €; Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Zu einer soliden Grundausbildung des Reitschülers gehört die Schulung verschiedener Sitzformen. So werden Geschmeidigkeit und Balance im Sattel geschult und der Reiter kann sich den Bewegungen des Pferdes zunehmend besser anpassen. Besonders beim Springreiten kommen verschiedene Sitzformen zum Einsatz, die der Reiter für das Anreiten, den Absprung, über dem Sprung, in der Landung und beim Weitergaloppieren nach dem Sprung benötigt. Wie diese im Reitunterricht richtig erarbeitet, geschult und verbessert werden können, demonstriert Heinrich-Wilhelm Johannsmann mit verschiedenen Reiter-Pferd-Paaren. Dabei geht er zunächst auf den Sitz in der Dressurarbeit ein. Dass auch der Sprungablauf durch den korrekten Springsitz beeinflusst werden kann, wird im zweiten Teil demonstriert. (Änderungen vorbehalten)

Der Referent absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Sattler. Nach Abschluß der Lehre wechselte er 1973 zu Lutz Gössing und machte seine Bereiterlehre. 1997 bekam er drei Landbeschäler "Potsdam", "Prosario" und "Gralshüter" in Beritt. An insgesamt 22 Nationenpreisen nahm er teil und wurde 1980 u.a. siebter beim Weltcupfinale.

Richter- und Ausbilderschulungen „Pferdeführerscheine“

Die Führerscheine im Pferdesport sollen als Befähigungsnachweis zur Verbesserung der Sicherheit mit dem Pferd in alltäglichen Situationen und aktiv zum Tierschutz beitragen. Ziel ist es, ein sicheres Miteinander von Pferd und Mensch im öffentlichen Raum zu stärken. Mindeststandards tragen dazu bei, dass Pferde auch in Zukunft, in der zunehmend technisierten Welt, Bestand haben.

Bleibt damit alles beim Alten? Gibt es neue Prüfungen? Oder müssen andere Ausbildungsangebote geschaffen werden? Auf diese und viele andere Fragen geben die Veranstaltungen allen Richtern und Ausbildern die richtigen Antworten. Ausbilder die auf Abzeichen vorbereiten, müssen die Teilnahme an dieser Fortbildung nachweisen.

Die Schulungen beginnen jeweils um 18 Uhr und enden gegen 20.30 Uhr. Folgende Termine sind dafür vorgesehen:

29. Januar
RFV Forst, Kronauer Allee 66, 76694 Forst/Baden    
Referent: Ulrike Mohr, Bensheim

03. Februar
Haus Sommerhof, Eschenriedstr. 40, 71067 Sindelfingen
Referenten: Thomas Ungruhe und Anna-Sophie Röller, FN sowie Ulrike Mohr, Bensheim

04. Februar     
Gasthof Kellerhaus, Nördlinger Str. 1, 73433 Aalen
Referenten: Thomas Ungruhe und Anna-Sophie Röller, FN sowie Ulrike Mohr, Bensheim


06. Februar
RC Gundelfingen, Vörstetterstr. 48, 79194 Gundelfingen
Referent: Ulrike Mohr, Bensheim

24. März
RFV Aulendorf-Zollenreute, Spitalweg 38, 88326 Aulendorf 
Referent: Ulrike Mohr, Bensheim

Teilnahmegebühr: 30,-- €/Pers.
Lerneinheiten: 2 LE (Profil 3)

Anmeldung, bis 10 Tage vor dem Veranstaltungstermin, telefonisch beim Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V., Petra Rometsch unter  Tel. 07154 / 8328 10 oder per Email an rometsch@pferdesport-bw.de.

Die Teilnahmegebühr von 30 Euro bitte überweisen an:
Pferdesportverband Baden-Württemberg, DE 22 6005 0101 0002 0309 37, BIC SOLADEST600, Stichwort: „Ausbilder-Seminar Pferdeführerschein …….. (Ort)“

Nachwuchsassistenten-Lehrgang „Reiten“ vom 23.-28.02.2020 in Pforzheim

„Wir kommen ganz groß raus!“ - Nachwuchsassistenten-Lehrgang „Reiten“ vom 23. – 28. Februar 2020 im Kinderreitsportzentrum Ulrike Mohr, Heuweg 4, 75181 Pforzheim

Ab 01.01.2020 ist diese Ausbildung fest in der APO verankert. Nach dem Erfolg bei der Durch-führung des Pilotprojektes wollen wir in 2020 diese Ausbildungsmöglichkeit weiter anbieten.
Erfahrungsgemäß stehen Jugendliche, auch unter 16 Jahren (welche vom Vorstand des jeweili-gen Reitvereins beauftragt sind), mit und ohne jede (Formal-) Qualifikation in der Reitbahn und erteilen Unterricht. Diese engagierten Menschen sollen möglichst früh im Bereich Unfall-verhütung und Sozialkompetenz sensibilisiert und für eine weitere Ausbilderlaufbahn moti-viert werden.

Inhalte Nachwuchs-Assistent Reiten:

Allgemeines Trainerwissen:
- Unfallverhütung, Hilfestellung
- Erste Hilfe an Reiter und Pferd
- Motivation zur Mitarbeit im Verein
- sportliche Jugendarbeit
- Sozialkompetenz, Konfliktsituationen
- Planung von Aktivitäten

Allgemeines Trainerwissen:
- Theorie u. Praxis zur Reitlehre (Grundausbildung)     
- Putzen, Satteln und Trensen von Pferden             
- Pferdehaltung, Fütterung, Veterinärkunde    
- Unterstützung der Reitlehrer im Unterricht        
- Unterrichtsgestaltung und Spielideen            

Alle Nachwuchs-Assistenten werden in einem Förderprogramm vom Landesverband und der FN auf Ihrem Weg zum Trainer C über die nächsten 3 Jahre begleitet und ausgebildet.

Die Teilnehmer erhalten nach abgeschlossenem Lehrgang eine Bescheinigung vom Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V. über den erfolgreichen Abschluss: „Nachwuchsassistent Reiten“

Teilnahmevoraussetzungen:
Alter: 12 – 15 Jahre, Reitabzeichen RA5 oder Longierabzeichen LA 5, Nachweis der Mitgliedschaft in einem Reitverein

Die Teilnehmerzahl an diesem Lehrgang ist auf 14 Personen begrenzt.

Eine Betreuung wird vom Pferdesportverband gestellt.

Teilnahmegebühr:
Pro Person € 250,-- incl. Mittagessen, Getränke und Prüfungsgebühren

Anmeldung:
bis zum 01. Februar 2020 beim Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V., Petra Rometsch, Murrstrasse 1/2, 70806 Kornwestheim oder per Email: rometsch@pferdesport-bw.de.

Informationen zum Lehrgangsablauf erhalten alle Teilnehmer nach Anmeldeschluss.

Unterbringung:
Für die Unterbringung, mit Frühstück und Abendessen, sind in der Jugendherberge Burg Ra-beneck Betten vorreserviert. Bitte unter der Angabe „Pferdesportverband BaWü“ die endgültige Reservierung selbst vornehmen. Bitte die Anmeldung umgehend an info@jugendherberge-Pforzheim.de schicken. (Betriebsferien von 14.12.2019 – 01.01.2020). Bei Rückfragen bitte mit Petra Rometsch (Pferdesportverband) Kontakt aufnehmen.

Anmeldeformular: siehe Download.

Ausbilder-Seminar: Verstehen durch Sehen - „Der fliegende Galoppwechsel“ am 04.03.2020

Ausbilder-Seminar im RV Lahr e.V., Limbruchmattenweg 5, 77933 Lahr-Langenwinkel am 04. März 2020
Verstehen durch Sehen - „Der fliegende Galoppwechsel“ mit Rolf Petruschke

1. Teil Theorie
17.00 - 18.30 Uhr

2. Teil Praxis
19.00 - 20.30 Uhr

Teilnehmer: max. 40 Ausbilder
Kosten: 40,-- / Pers.
Anerkennung des Seminars als Fortbildung für die Verlängerung der DOSB-Ausbilderlizenz:  6 LE (Profil 3)

Anmeldung bitte bis zum 21.Februar 2020 beim Pferdesportverband Baden-Württemberg e.V., Petra Rometsch, Murrstrasse 1/2, 70806 Kornwestheim oder per Email:  rometsch@pferdesport-bw.de.

Den Kostenbeitrag von 40 Euro bitte überweisen an: Pferdesportverband Baden-Württemberg, DE 22 6005 0101 0002 0309 37, BIC SOLADEST600, Stichwort: „Ausbilder-Seminar Petruschke“

Λ