Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ziel ein jeder reiterlichen Ausbildung ist die Harmonie von Reiter und Pferd. Dressurreiten ist mehr als das Absolvieren und Präsentieren von Lektionen und Figuren. Diese Übungen zielen darauf, das Pferd gymnastisch auszubilden und es zu erziehen. Mit Hilfe der Dressur erreicht der Reiter, dass sein Pferd gehorsam auf seine sensibel eingesetzten Gewichts-, Schenkel- und Zügelhilfen reagiert.

Ein gut gerittenes Pferd ist die beste Voraussetzung für Sicherheit im Pferdesport. Dressurreiten erhöht zudem die Leistungsfähigkeit des Pferdes. Im besten Sinne dient es der Gesunderhaltung des Pferdes, denn durch das Training werden die Kräfte des Pferdes gestärkt und seine Glieder gelenkig gemacht.

Gleichgültig auf welche anderen reitsportlichen Disziplinen man sich spezialisiert, ohne Dressur geht es nicht. Sie ist Voraussetzung für alle pferdesportlichen Aktivitäten: Vom Wanderreiter, der im ausbalancierten Sitz auf seinem Pferd bergauf und bergab reitet bis zum Springreiter, der die Wendungen und Distanzaufgaben zwischen den Hindernissen nur mit dressurmäßig gut gerittenen und gymnastizierten Pferden schafft.

Wenn Pferd und Reiter scheinbar zu einem Lebewesen verschmelzen und sich wie ein eingespieltes Tanzpaar im Gleichklang über das Viereck bewegen - dann ist das höchste Ziel des Dressurreitens erreicht: Reitsport wird zu Reitkunst.


Quelle: FN

Informationsblatt Nachwuchs Dressur

INFORMATIONSBLATT_Dressur.pdf (106,9 kB)

Sichtungsweg zur Deutschen Jugendmeisterschaft

08.-10.06.2019 Nussloch
18.-21.07.2019 Schutterwald (BWM)
Darüber hinaus werden für die Nominierung zur DJM die Platzierungen der laufenden Saison (sofern über 65% erreicht wurden) berücksichtigt.
12.-15.09.2019 Zeiskam (DJM)


Nachwuchschampionat Dressur
Die Auswahl der Nachwuchsreiter/innen, die für Baden-Württemberg am Sichtungslehrgang in Warendof teilnehmen dürfen, erfolgt durch den Landestrainer in Rücksprache mit den Regionaltrainern. Bei Interesse wenden Sie sich bitte direkt an den für Sie zuständigen Regionaltrainer oder an Petra Rometsch (rometsch@pferdesport-bw.de oder 07154 83 28 10).
Finale am 12.-15.09.2019 in Zeiskam (DJM)


Qualifikationen zum Bundeschampionat

17.-19.05.2019 Ludwigsburg
23.-26.05.2019 Ladenburg
08.-10.06.2019 Aulendorf
05.-07.07.2019 Tübingen

Es werden jeweils Qualifikationen für 5- und 6-jährige Pferdes ausgeschrieben.

Merkblatt Auslandsstarts

Merkblatt_Auslandstarts.pdf (150,0 kB)

News

Ann-Kathrin Lindner für die EM U25 nominiert

von Miriam Abel

Riesenbeck (fn-press). Im Anschluss an die zweite Sichtung beim internationalen Turnier in Riesenbeck hat der Dressurausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) das Team für die Europameisterschaft der Altersklasse U25 nominiert. Das Championat findet vom 24. bis 28. Juli im italienischen San Giovanni statt.

Die Nominierten sind: Jil-Marielle Becks (Senden) mit Damon’s Delorange, Raphael Netz (Aubenhausen) mit Lacoste, Bianca Nowag (Ostbevern) mit Sir Hohenstein (Reserve: Luciano) und Ann Kathrin Lindner (Ilsfeld/RA TSV Weinsberg) mit Sunfire (Reserve: Flatley).

Dressur-Landeskader Reiter aufgestellt

von Miriam Abel

Nachdem es in Walldorf Mitte April ein Gespräch des Verbandes mit den Aktiven gab, kam man zu dem Konsens, dass der Pferdesportverband wieder einen Landeskader Reiter aufstellt. Nach Rücksprache mit dem Disziplinausschuss Dressur wurden in den Landeskader alle Reiter aufgenommen, die mind. 6 Platzierungen in Grand Prix oder Grand Prix Spezial an 1.-5. Stelle haben, an den Landesmeisterschaften und einem Lehrgang teilnehmen und für die laufende Saison ein S*** Sterne Pferd zur Verfügung haben.

Im Landeskader sind: Katrin Burger (RV Sindelfingen), Nicole Casper (LPSV Donzdorf), Bärbel Eppinger (VFSP Gestüt Lerchenhof), Renate Gohr-Bimmel (PSG Wellerhof Aspach), Nicole Isser (RFV Oberschwaben), Sandy Kühnle (PF Saurach) und Andreas Platzdasch (RC Renningen).

Jana Schrödter und Antonia Müller in den Bundeskader berufen

von Miriam Abel

Aufgrund Ihrer Leistungen beim Preis der Besten in Warendorf Ende Mai wurden Jana Schrödter (RC Riedheim) mit Der Erbe in den Junioren-Bundeskader und Antonia Müller (RC Badhof Bad Boll) mit Fleur S in den Children-Bundeskader berufen. Herzlichen Glückwunsch.

Ann-Kathrin Lindner in den Bundeskader berufen

von Miriam Abel

Aufgrund der Erfolge in Mannheim im Piaff-Förderpreis wurde Ann-Kathrin Lindner (RA TSV Weinsberg) mit Sunfire in den Bundeskader der U 25-Reiter berufen. Herzlichen Glückwunsch.

Preis der Besten in Warendorf: Dressurreiter stehen fest

von Miriam Abel

Nach dem Sichtungsturnier in Kronberg steht fest, welche Baden-Württemberger Dressurnachwuchsreiter nach Warendorf zum Preis der Besten (25./26.05.2019) fahren dürfen. Dies sind:

Pony: Julian Fetzer (RV Rottweil) mit Daddys Daydream und Antonia Roth (Stuttgarter RV) mit Hancock
Children: Lisa Steisslinger (RFV Böblingen) mit Havanna Negra und Caddylack, Pia Casper (LPSV Donzdorf) mit In Coming, Antonia Müller (RC Badhof Bad Boll) mit Fleur S
Junioren: Jana Schrödter (RC Riedheim) mit Der Erbe


Bildergalerie

Λ