Juli 2014

von Miriam Abel

Philipp Faißt erneut Deutscher Meister bei den Einspännern

Grumbach-Wilsdruff (fn-press). Die neuen Deutschen Meister der Einspänner-Fahrer heißen Philipp Faißt, Marlena Brenner und Alexandra Röder. Faißt und Röder konnten ihre Titel von 2013 verteidigen, die 19-jährige Nachwuchsfahrerin Marlen Brenner stand zum ersten Mal auf dem obersten Treppchen.

Weiterlesen …

von Miriam Abel

Kaya Lüthi wird Vizeeuropameisterin der Jungen Reiter

Arezzo/ITA (fn-press). Ein Krimi könnte kaum spannender sein: Bei den Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter im italienischen Arezzo hat zum Abschluss Einzelreiterin Kaya Lüthi (Aach) mit Pret a Tout die Silbermedaille bei den Jungen Reitern gewonnen.

Weiterlesen …

von Miriam Abel

Leonie Krieg gewinnt EM-Bronze mit der Mannschaft

Im ersten Umlauf war Leonie Krieg (Villingen-Schwenningen) mit Champerlo die einzige, die fehlerfrei geblieben war.

Weiterlesen …

von Miriam Abel

Mannschaftsgold bei der EM für Niklas Krieg

Arezzo/ITA (fn-press). Das ist Spitze. Bei den Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter im italienischen Arezzo haben die Jungen Reiter nicht nur Mannschafts-Gold vor Norwegen und Italien gewonnen, sie haben auch in der Einzelwertung die Nase vorn. Vor dem Finale am Sonntag liegt Angelina Herröder vor Einzelreiterin Kaya Lüthi und Laura Klaphake in Führung.

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

Michael Brauchle auf der Longlist für die Weltreiterspiele

Für die Weltmeisterschaften in der Normandie  stehen folgende Vierspännerfahrer auf der Longlist (4. bis 7. September): Michael Brauchle (Lauchheim), Rainer Duen (Minden), Mareike Harm (Negernbötel), Christoph Sandmann (Lähden), Georg von Stein (Modautal) und Ludwig Weinmayr (Fischbachau). Die Entscheidung fällt nach der Deutschen Vierspännermeisterschaft in Riesenbeck (31. Juli bis 3. August).

von Online-Redaktion

Hans-Dieter Dreher auf der Longlist für die Weltreiterspiele

Für die Weltmeisterschaften in der Normandie wurde bei den Springreitern die Longlist benannt. Die Longlist Springen (2. bis 7. September) setzt sich wie folgt zusammen: 

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

Michael Jung für die Weltreiterspiele nominiert

Die Weltmeisterschaften in der Normandie rücken immer näher. Am 23. August läutet die Eröffnungsfeier im französischen Caen die siebten Weltreiterspiele in acht Pferdesportdisziplinen ein. 

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

Niklas Krieg bei der Europameisterschaften in Arezzo (ITA) mit der Mannschaft auf Medaillenkurs

Arezzo/ITA (fn-press). Bei den Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter im italienischen Arezzo befinden sich die deutschen Jungen Reiter weiter auf Erfolgskurs. Nach dem ersten Umlauf des Nationenpreises rangiert das Quartett von Bundestrainer Markus Merschformann auf dem zweiten Platz.

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

Kaya Lüthi bei der Europameisterschaften in Arezzo (ITA) auf Medaillenkurs

Arezzo/ITA (fn-press). Bei den Europameisterschaften der Nachwuchsspringreiter im italienischen Arezzo befinden sich die deutschen Jungen Reiter weiter auf Erfolgskurs. In der Einzelwertung sieht es für die Jungen Reiter gut aus. 

Weiterlesen …

von Miriam Abel

Zulässiges Gebiss ab Kl. M

Das Gebiss gemäß Abbildung entspricht nicht dem Pelham und ist somit erst in Springprüfungen der Kl. M zugelassen.

von Online-Redaktion

Baden-Württembergische Meisterschaften in Schutterwald

Vom 17.-20. Juli wurd zum 27. Mal in Schutterwald in Dressur und Springen über alle Altersklassen hinweg um den Titel des Landesmeisters geritten ...

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

Baden-Württembergische Meisterschaften in Schutterwald

Vom 17.-20. Juli wurd zum 27. Mal in Schutterwald in Dressur und Springen über alle Altersklassen hinweg um den Titel des Landesmeisters geritten ...

 

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

CHIO Aachen: Hans-Dieter Dreher im Deutschen Team

Bundestrainer Otto Becker (Sendenhorst) hat jetzt bekannt gegeben, welche Reiter das Nationenpreisteam für den CHIO Aachen bilden werden. Ins Team berufen wurden Ludger Beerbaum (Riesenbeck), Hans-Dieter Dreher (Eimeldingen), Daniel Deusser (Mechelen/Belgien), Katrin Eckermann (Sendenhorst) sowie Marcus Ehning (Borken). Welche vier Reiter davon im Nationenpreis starten werden, entscheidet sich vor Ort.

von Online-Redaktion

Countdown zum Bundespferdefestival in Ellwangen läuft

Vom 01.-03.08.2014 ist es soweit: das Bundespferdefestival in Ellwangen.
Alle Informationen wie Ausschreibung und Zeiteinteilung finden Sie unter:
http://www.bpf-ellwangen2014.de

von Online-Redaktion

Zwischenstand im Landesjugendcup Vielseitigkeit

nach zwei Wertungsturnieren

Am 29.05.2014 fand die zweite Wertungsprüfung des Landesjugendcup Vielseitigkeit in Freiburg-Tuniberg statt. Nach zwei von fünf Wertungsprüfungen ergibt sich folgender Zwischenstand:

Weiterlesen …

von Robert A. Lau

CHIO Aachen: Michael Jung im Nationenpreisteam

Aachen (fn-press). Im Anschluss an einen Vorbereitungslehrgang in Warendorf hat der Vielseitigkeitsausschuss des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die deutsche Mannschaft für den Nationenpreis in Aachen bekannt gegeben. Nominiert Sandra Auffarth (Ganderkesee) mit Opgun Louvo, Michael Jung (Horb) mit La Biosthetique Sam FBW, Dirk Schrade (Sprockhövel) mit Hop and Skip und Peter Thomsen (Lindewitt) mit Horseware’s Barny sowie als Reservistin Ingrid Klimke (Münster) mit FRN Escada JS.

von Online-Redaktion

CHIO Aachen: Jenny Lang startet in der CDI-Tour

Mit Jenny Lang sind auch die Baden-Württemberger Dressurreiter in Aachen vertreten. Sie startet mit Loverboy in der CDI-Tour.

von Online-Redaktion

Emma Brüssau für die Europameisterschaft Pony-Vielseitigkeit in Millstreet (IRL) nominiert

Die deutschen Teilnehmer für die Pony-Europameisterschaften in Millstreet vom 30. Juli bis 3. August stehen fest. Nach den letzten Sichtungen in Hagen a.T.W, Vierzon und Westerstede nominierten die Arbeitsgruppen Nachwuchs der jeweiligen Disziplinausschüsse des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) ihre Paare für den Start in Irland. Für die Vielseitigkeit sind dies: Calvin Böckmann (Lastrup/WES) mit Askaban B und Camissa Nera, Emma Brüssau (Schriesheim/BAW) mit Rocky, Celine Geißler (Fußgönheim/RPF) mit Heiligenberg’s Normandie, Annie Kamieth (Apenburg-Winterfeld/SAN) mit Mr. Harvey, Christina Schöniger (Lengenfeld/SAC) mit Napoli sowie Linda Förster (Ahlen/WEF) mit Dream Star (unter dem Vorbehalt eines weiteren Starts in Lauterbach). Als Reservisten wurden Julian Wippermann (Selm/WEF) mit Chessy und Liam Böckmann (Lastrup/WES) mit Puccini nominiert.

von Online-Redaktion

Marcel Marschell im Nationenpreisteam von Budapest

Im Nationenpreis beim Internationalen Offiziellen Springturnier (CSIO***) in der ungarischen Hauptstadt Budapest belegte die junge deutsche Springreitermannschaft mit insgesamt 36 Strafpunkten nach zwei Umläufen Platz sechs unter den 13 teilnehmenden Nationalteams.

Den Sieg holte sich die tschechische Equipe, die schlussendlich 20 Strafpunkte auf ihrem Konto hatte. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Norwegen mit 24 und Belgien mit 25 Strafpunkten.

Für Deutschland gingen an den Start: Marcel Marschall (Altheim) mit Fenia van Klapscheut (vier Strafpunkte im ersten und vier Strafpunkte im zweiten Umlauf), Hendrik Dowe (Heiden) mit Deauville (in beiden Umläufen jeweils acht Strafpunkte), Frederick Troschke (Hagen) mit Charis (vier und zehn Strafpunkte) und Gerrit Schepers (Iserlohn) mit Czerny (zehn und acht Strafpunkte).

Für Equipechef und Bundestrainer Heinrich Hermann Engemann (Porta Westfalica) war das Ergebnis seiner jungen Mannschaft, in der gleich mehrere Reiter erstmals in einem Nationenpreis an den Start gingen, durchaus akzeptabel. „Zielvorgabe war es, die zweite Runde zu erreichen, was auch gelang“, so Engemann. „Frederick Troschke mit Charis lieferte bei seinem ersten Nationenpreis in der Altersklasse der über 21-Jährige eine gute erste Runde ab und hatte im zweiten Umlauf großes Pech, dass er seine zehn Strafpunkte allesamt am letzten Hindernis kassierte. Auch für Hendrik Dowe war das der erste Nationenpreis im Seniorenlager. Für die jungen Leute war das heute eine wertvolle Erfahrung und sie haben sich in den beiden technisch anspruchsvollen Runden achtbar geschlagen. Wie schwer der Parcours war, zeigen ja auch die Ergebnisse der Mannschaften, die ganz vorn platziert waren. Nur wenn wir unseren jungen Nachwuchsreitern auch mal die Chance geben, in einem Nationenpreis zu starten, können sie die Erfahrungen und Routine sammeln, die für größere Aufgaben notwendig sind.“

von Online-Redaktion

News Richter

Zum 01.07.2014 wurden von der FEI zum Aufgabenheft Reiten – internationale Aufgaben Vielseitigkeit Änderungen beschlossen.

Weiterlesen …

von Online-Redaktion

Drei Baden-Württembergerinnen fürs Bundesnachwuchschampionat Dressur nominiert

Im Anschluss an einen Sichtungslehrgang in Warendorf hat die AG Nachwuchs des Dressurausschusses des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR) die Teilnehmer für das Bundesnachwuchschampionat Dressur nominiert, das im Rahmen der Deutschen Jugendmeisterschaften in Zeiskam (15. bis 17. August) ausgetragen wird. Lara Lochmann (Rudersberg) mit Feh, Ann-Cathrin Rieg (Schwäbisch Gmünd) mit Bendix und Soraya Schießl-Maier (Göppingen) mit His Highness Haribo vertreten die Landesfarben in Zeiskam.

Λ