Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

PM-Veranstaltungen Archiv

21.07.2022 (Donnerstag)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Exkursion ein.

Datum: Donnerstag, 21. Juli 2022
Uhrzeit: 14 bis etwa 17 Uhr
Ort: Polizeireiterstaffel Stuttgart in 73760 Ostfildern
Referent: Roman Kayser, Polizeipräsidium Einsatz
Teilnehmerbeitrag: PM kostenfrei

Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Erster Polizeihauptkommissarin Gudrun Marquart-Brey, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Teilnahme für Persönliche Mitglieder ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Die Polizeireiterstaffel Die Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart besteht aus 21 Beamtinnen und Beamten sowie 18 Pferden. Neben regelmäßigen Streifen in den Feld- und Waldgebieten und in der Innenstadt gehört auch der Einsatz bei Sportveranstaltungen, Demonstrationen oder bei der Suche nach vermissten Personen zum Aufgabengebiet.

Weiterlesen …

07.05.2022 (Samstag)

PM-Exkursion: Vielseitigkeit hautnah: Zu Gast auf der Geländestrecke

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zur PM-Exkursion ein.

Datum: Samstag, 7. Mai 2022
Uhrzeit: 13 bis etwa 15 Uhr
Ort: Haupt- und Landgestüt Marbach in 72532 Gomadingen
Referent: Dieter Aldinger
Teilnehmerbeitrag: Die Teilnahme an der Geländeführung ist kostenfrei. Eine verbindliche Anmeldung ist vorab notwendig.

Auf dem Gelände des Haupt- und Landgestüts Marbach werden gleich zu Beginn der Saison die besten nationalen und internationalen Vielseitigkeitsreiter zu einem Turnier mit Prüfungen bis Vier-Sterne-Niveau erwartet. Dabei steht natürlich vor allem die Geländestrecke im Fokus des Interesses. Die Seminarteilnehmer haben die Chance, diese einmal aus einem ganz anderen Blickwinkel und aus nächster Nähe kennenzulernen. Unter fachkundiger Führung von Dieter Aldinger besichtigen sie die anspruchsvollen Aufgaben, die auf Reiter und Pferd warten. In der Teilnahmegebühr enthalten ist ein Sektempfang. Die Tickets für den Veranstaltungstag müssen separat und eigenständig erworben werden, es gibt PM-Rabatt.

Der Referent
Dieter Aldinger, geboren 1953, ist erster Vorsitzender der Interessengemeinschaft Vielseitigkeit Baden-Württemberg. Die IG Vielseitigkeit ist seit Jahren Ausrichter der Marbacher Vielseitigkeit.

Weiterlesen …

14.04.2022 (Donnerstag)

PM-Regionalversammlung: Der Weg zu angstfreiem Umgang mit dem Pferd

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zur PM-Regionalversammlung ein.

Datum: Donnerstag, 14. April 2022
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Hochschule Nürtingen in 72622 Nürtingen

Ablauf: PM-Regionalversammlung
TOP 1 Jahresbericht des Sprechers
TOP 2 Wahl des Sprechers/der Sprecherin
TOP 3 Wahl der weiteren Delegierten TOP 2 Vorschläge für Aktivitäten TOP 3 Verschiedenes
Vortrag zum Thema „angstfreier Umgang“

Referenten: Christina Fercher und Inga Eggert
Teilnehmerbeitrag: PM 0 € Nicht-PM 10 € Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Angst hat viele Gesichter. Das Besondere im Pferdesport: Sie beeinflusst und stört das sensible Zusammenspiel zwischen Pferd und Mensch. Dabei spielen neben körperlichen Symptomen auch die emotionale und kognitive, also die Wahrnehmungs-Ebene eine entscheidende Rolle. Im Seminar stellen Inga Eggert, sportpsychologische Expertin am DOKR und Christina Fercher, Trainingswissenschaftlerin am Olympiastützpunkt Warendorf, verschiedene Techniken zum Umgang mit Angst im Pferdesport vor, zeigen Einsatzmöglichkeiten für diese auf und verdeutlichen sie anhand von Beispielen, immer mit dem Fokus Angstzustände zu vermeiden und gelassen zu bleiben. Dabei geben die Referentinnen auch Einblicke in Interventionen und widmen sich Lösungsansätzen, die Pferdesportlern helfen können, Ängste langfristig zu überwinden. Denn wer angstfrei in den Sattel steigt, einen kühlen Kopf bewahrt und mit Stress und Druck konstruktiv umzugehen weiß, hat beste Grundvoraussetzungen, auch seine Leistung abrufen zu können und erfolgreich zu sein. Die PM-Regionalversammlung beginnt zunächst mit den Tagesordnungspunkten "Jahresbericht des Sprechers", "Vorschläge für Aktivitäten" und "Sonstiges". Im Anschluss folgt der Vortrag.

Die Referenten
Christina Fercher ist als Trainingswissenschaftlerin am Olympiastützpunkt (OSP) Westfalen in Warendorf tätig. Die apparative Leistungsdiagnostik der Kaderreiter, ist, neben der Leistungsdiagnostik der Pferde und den sportspezifischen Videoanalysen in Training und Wettkampf, eine ihrer Aufgaben am OSP.

Inga Eggert ist Sportpsychologische Expertin am DOKR und an der Universität in Vechta als Lehrkraft tätig.

Weiterlesen …

PM-Regionalversammlung: Der Weg zu angstfreiem Umgang mit dem Pferd

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zur PM-Regionalversammlung ein.
Datum: Donnerstag, 14. April 2022
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Hochschule Nürtingen in 72622 Nürtingen
Ablauf: PM-Regionalversammlung TOP 1 Jahresbericht des Sprechers TOP 2 Vorschläge für Aktivitäten TOP 3 Verschiedenes
Vortrag zum Thema „angstfreier Umgang“
Referenten: Christina Fercher und Inga Eggert
Teilnehmerbeitrag: PM kostenfrei Nicht-PM 10 € Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Angst hat viele Gesichter. Das Besondere im Pferdesport: Sie beeinflusst und stört das sensible Zusammenspiel zwischen Pferd und Mensch. Dabei spielen neben körperlichen Symptomen auch die emotionale und kognitive, also die Wahrnehmungs-Ebene eine entscheidende Rolle. Im Seminar stellen Inga Eggert, sportpsychologische Expertin am DOKR und Christina Fercher, Trainingswissenschaftlerin am Olympiastützpunkt Warendorf, verschiedene Techniken zum Umgang mit Angst im Pferdesport vor, zeigen Einsatzmöglichkeiten für diese auf und verdeutlichen sie anhand von Beispielen, immer mit dem Fokus Angstzustände zu vermeiden und gelassen zu bleiben. Dabei geben die Referentinnen auch Einblicke in Interventionen und widmen sich Lösungsansätzen, die Pferdesportlern helfen können, Ängste langfristig zu überwinden. Denn wer angstfrei in den Sattel steigt, einen kühlen Kopf bewahrt und mit Stress und Druck konstruktiv umzugehen weiß, hat beste Grundvoraussetzungen, auch seine Leistung abrufen zu können und erfolgreich zu sein. DDie PM-Regionalversammlung beginnt zunächst mit den Tagesordnungspunkten "Jahresbericht des Sprechers", "Vorschläge für Aktivitäten" und "Sonstiges". Im Anschluss folgt der Vortrag.

Die Referenten
Christina Fercher ist als Trainingswissenschaftlerin am Olympiastützpunkt (OSP) Westfalen in Warendorf tätig. Die apparative Leistungsdiagnostik der Kaderreiter, ist, neben der Leistungsdiagnostik der Pferde und den sportspezifischen Videoanalysen in Training und Wettkampf, eine ihrer Aufgaben am OSP Inga Eggert ist Sportpsychologische Expertin am DOKR und an der Universität in Vechta als Lehrkraft tätig.

Weiterlesen …

30.03.2022 (Mittwoch)

Ausbilder-Seminar: Balance in der Bewegung - Eine Herausforderung für Reiter und Ausbilder (Kopie)

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum: Mittwoch, 30.03.2022
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Reitstall Dirk Schaal in 72622 Nürtingen
Referent: Isabelle von Neumann-Cosel
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Der ausbalancierte und losgelassene Sitz des Reiters ist in jedem Stadium der Ausbildung ein bedeutendes Thema. Durch die komplexen Zusammenhänge des menschlichen Körpers können Fehlhaltungen entstehen und zwar häufig nicht dort, wo sie zu sehen sind. Die Aufgabe des Ausbilders ist es dann, die Ursachen zu erkennen und dies durch gezielte Sitzschulung zu beheben. Isabelle von Neumann-Cosel schärft den Blick des Ausbilders für den Sitz des Reitschülers und gibt Tipps für zielgerichtete Sitzkorrekturen. Dazu werden im theoretischen Teil verschiedene Bewegungsanalysen aufgezeigt und eine Fülle an Übungen für die Schulung des Körpergefühls vorgestellt. Im anschließenden Praxisteil wird an verschiedenen Reiter-Pferd-Paaren vermittelt, wie die Sitzschulung konkret in den Reitunterricht eingebunden werden kann.

Die Referentin Isabelle von Neumann-Cosel ist Journalistin, Amateurreitlehrerin (Trainer A) und Richterin. Sie ist spezialisiert auf das Thema "Grundausbildung des Reiters". Die Spannweite ihrer Veröffentlichungen im FNverlag reicht vom erfolgreichsten deutschsprachigen Pferdebuch für Jugendliche ("Das Pferdebuch für junge Reiter") bis zur aktuellen Reitlehre für Erwachsene ("Reiten kann man tatsächlich lernen"). Außerdem hat sie Lehrmaterial für Abzeichenprüfungen erstellt und FN-Lehrfilme über die Reitausbildung von Kindern und Jugendlichen erarbeitet. Isabelle von Neumann-Cosel lebt in Mannheim und ist im dortigen Reiterverein als freiberufliche Ausbilderin tätig.

Weiterlesen …

15.03.2022 (Dienstag)

PM-Seminar: Springen von E bis L: Gedanken einer Parcourschefin

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Dienstag, 15. März 2022
Uhrzeit: 18 bis etwa 21Uhr
Ort: Restaurant Trappensee in 74074 Heilbronn
Referent: Christa Jung
Teilnehmerbeitrag: PM 10 € Nicht-PM 20 € Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Er ist das Kernstück jeder Springprüfung und ohne ihn gäbe es keine: der Parcours. Doch worauf achtet ein Parcourschef beim Aufbau? Welche strategischen Überlegungen stehen hinter Linienführung, Anordnung, Höhe und Optik der Hindernisse? Welchen Einfluss hat das zu erwartende Leistungsniveau der Teilnehmer? In diesem Seminar teilt die internationale FEI-Parcourschefin Christa Jung ihre Gedanken zu und ihre Herangehensweise an Parcoursaufbauten der Klassen E bis L und gibt an praktischen Beispielen in der Reithalle Einblicke in ihre Arbeit. Der Perspektivwechsel hilft Springreitern besser zu verstehen, was von ihnen auf E-, A- bzw. L-Niveau erwartet wird, um eine Springprüfung erfolgreich zu absolvieren. Allen anderen Interessierten bietet das Seminar eine spannende Einführung in das 1x1 des Parcoursbaus.

Die Referentin Christa Jung ist seit über 30 Jahren internationale Parcourschefin und hat bereits auf vielen großen Turnierplätzen aufgebaut. Sie ist für die Ausbildung der Parcourschefs in Baden-Württemberg zuständig und vertritt diese in der Landeskommission. Seit 1991 ist sie außerdem Mitglied im Fachbeirat Parcoursbau der Deutschen Richtervereinigung. In Mannheim ist sie bereits seit 1980 für den Parcoursbau zuständig.

Weiterlesen …

16.11.2021 (Dienstag)

PM-Seminar: Feines Reiten in der Praxis - Der Weg zu mehr Mühelosigkeit im Sattel

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V. alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Dienstag, 16.11.2021
Uhrzeit:
Ort: Reit- u. Fahrverein Böblingen e.V. in 71032 Böblingen
Referent: Christoph Hess und Uta Gräf
Teilnehmerbeitrag: PM 25 €, Nicht-PM 35 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Ob in der Dressur, im Springen oder beim Freizeitritt im Gelände: Fast jeder Reiter träumt davon, in Harmonie mit seinem Pferd mühelos zu reiten und es zu genießen, mit dem Partner Pferd umzugehen. Für Uta Gräf bedeutet das, sich viel Mühe zu geben, um langfristig mit weniger Aufwand zu reiten und das Pferd in Harmonie unter sich arbeiten lassen zu können. Ihre Pferde nicht zu entmündigen, sondern sie im Selbstvertrauen zu bestärken und sie zu mutigen Sportpartnern zu machen, ist ein wichtiger Baustein. Mit Pferden unterschiedlichen Alters und Ausbildungsstandes zeigen Uta Gräf und FN-Ausbildungsbotschafter Christoph Hess, wie jeder zu einer feinen, klassischen Reitweise auf motivierten Pferden gelangen kann.

Die Referenten
Uta Gräf war lange Zeit im Perspektivkader der Dressurreiter und schaffte es auf die Longlist für London 2012. Durch ihre ungewöhnliche Kombination anspruchsvoller Dressurreiterei mit natur-naher Pferdehaltung in Herden und Offenställen steht sie Patin für eine sich verändernde Einstellung zum Pferd und zum Dressursport. Uta Gräf lebt mit ihrem Ehemann Stefan Schneider auf dem Gut Rothenkircher Hof in Kirchheimbolanden.

Christoph Hess ist studierter Diplompädagoge mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Berufs-reitlehrer (FN). Er ist FN-Ausbildungsbotschafter und führt Reiter-, Ausbilder und Richterlehrgänge sowie Seminare im In- und Ausland durch. Ebenso zeichnet er sich als nationaler Dressurrichter bis Grand Prix aus.

Weiterlesen …

15.09.2021 (Mittwoch)

Ausbilder-Seminar: Balance in der Bewegung - Eine Herausforderung für Reiter und Ausbilder

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:

Datum: Mittwoch, 15.09.2021
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Reit- und Fahrverein Göppingen e.V. in 73037 Göppingen
Referent: Isabelle von Neumann-Cosel
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Der ausbalancierte und losgelassene Sitz des Reiters ist in jedem Stadium der Ausbildung ein bedeutendes Thema. Durch die komplexen Zusammenhänge des menschlichen Körpers können Fehlhaltungen entstehen und zwar häufig nicht dort, wo sie zu sehen sind. Die Aufgabe des Ausbilders ist es dann, die Ursachen zu erkennen und dies durch gezielte Sitzschulung zu beheben. Isabelle von Neumann-Cosel schärft den Blick des Ausbilders für den Sitz des Reitschülers und gibt Tipps für zielgerichtete Sitzkorrekturen. Dazu werden im theoretischen Teil verschiedene Bewegungsanalysen aufgezeigt und eine Fülle an Übungen für die Schulung des Körpergefühls vorgestellt. Im anschließenden Praxisteil wird an verschiedenen Reiter-Pferd-Paaren vermittelt, wie die Sitzschulung konkret in den Reitunterricht eingebunden werden kann

Die Referentin
Isabelle von Neumann-Cosel ist Journalistin, Amateurreitlehrerin (Trainer A) und Richterin. Sie ist spezialisiert auf das Thema "Grundausbildung des Reiters". Die Spannweite ihrer Veröffentlich-ungen im FNverlag reicht vom erfolgreichsten deutschsprachigen Pferdebuch für Jugendliche ("Das Pferdebuch für junge Reiter") bis zur aktuellen Reitlehre für Erwachsene ("Reiten kann man tat-sächlich lernen"). Außerdem hat sie Lehrmaterial für Abzeichenprüfungen erstellt und FN-Lehrfilme über die Reitausbildung von Kindern und Jugendlichen erarbeitet. Isabelle von Neumann-Cosel lebt in Mannheim und ist im dortigen Reiterverein als freiberufliche Ausbilderin tätig.

Weiterlesen …

10.07.2021 (Samstag)

PM-Seminar: Das junge Pferd – erste Schritte in der Grundausbildung

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Samstag, 10. Juli 2021
Uhrzeit: 10 bis etwa 13 Uhr
Ort: Haupt- und Landgestüt Marbach in 72532 Gomadingen
Referenten: Karl Single und Rolf Eberhardt
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Wie gestalte ich die Basisarbeit eines jungen Pferdes? Ausgehend vom Niveau einer Reitpferdeprüfung wird die dressurmäßige Förderung für das Erreichen des Niveaus von Dressurpferdeprüfungen der Klassen A und L besprochen und demonstriert. Zur abwechslungsreichen Arbeit gehören dabei auch das Reiten über einzelne Sprünge unter dem Reiter und Hinweise zum Reiten in der Natur. Wie die Arbeit mit einem jungen Pferd bei der täglichen Freizeitgestaltung aussehen kann, erläutern Karl Single und Rolf Eberhardt in diesem Seminar genauer. Anhand mehrerer Pferde unterschiedlicher Trainingsstufen wird der Aufbau der verschiedenen Schritte und die damit verbundene Entwicklung des Reitpferdes gezeigt. Dabei werden Pferde in den verschiedenen Ausbildungsabschnitten vorgestellt und anhand dieser Praxisbeispiele Ausbildungsabschnitte zur weiteren Förderung erläutert.

Die Referenten
Karl Single, geboren 1956, war Leiter der Bereiche Ausbildung und Pferdeverkauf des Haupt- und Landgestüts Marbach. Zuvor war er von 1984 bis 2000 Leiter der Landesreitschule. Seine Ausbildung zum Pferdewirt absolvierte Single ebenfalls in Marbach. Anschließend bildete er sich zum Pferdewirtschaftsmeister der Fachrichtungen Reiten sowie Zucht und Haltung weiter. Single ist Mitglied in den Prüfungskommissionen der Berufsabschluss- und Meisterprüfungen in Baden-Württemberg und an der Deutschen Reitschule in Warendorf.

Rolf Eberhardt ist Ausbildungsleiter am Haupt- und Landgestüt Marbach sowie Leiter der Landesreitschule und hat damit die Ämter von Karl Single übernommen. Im Jahr 1985 begann der Hauptsattelmeister seine Lehre im Marbacher Landgestüt und wurde anschließend in den Gestütsbetrieb übernommen. Selbst reitet Rolf Eberhardt erfolgreich in Dressurprüfungen und bildet Jungpferde und Deckhengste bis zur schweren Klasse aus.

Weiterlesen …

27.10.2020 (Dienstag)

PM-Seminar: Aufgaben reiten leicht gemacht - So gelingt der Turnierstart

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Dienstag, 27. Oktober 2020
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Reitanlage Hubertushof in 76351 Linkenheim-Hochstetten
Referent: Knut Danzberg
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Eine Dressuraufgabe prüft den Ausbildungsstand von Reiter und Pferd durch verschiedene Lektionen ab. Oftmals folgt Lektion auf Lektion und die Herausforderung liegt darin, jede einzelne korrekt und präzise zu reiten. Dabei muss nicht nur der Bewegungsablauf in der Lektion richtig sein, sondern es müssen auch in jeder Phase der Aufgabe die grundlegenden Dinge wie Takt, Losgelassenheit, Anlehnung, Schwung, Geraderichtung und Versammlung gegeben sein. Gelingt all dies, steht einem erfolgreichen Turnierstart nichts mehr im Wege. Grand-Prix Richter Knut Danzberg vermittelt in diesem Seminar, wie eine Dressuraufgabe am sinnvollsten trainiert wird und wie Pferd und Reiter sich unmittelbar vor dem Start am besten vorbereiten. Er erklärt aus Richtersicht, wie die meisten Punkte in verschiedenen Lektionen erzielt werden können und welche Rolle der Gesamteindruck spielt. Tipps zum taktischen Reiten und zu Schlüssellektionen der Klassen A, L und M runden das Seminar ab. (Änderungen vorbehalten)

Der Referent
Pferdewirtschaftsmeister Knut Danzberg ist seit 2013 Grand Prix Richter auf nationaler Ebene und
seit 2019 auch international tätig. Zusätzlich engagiert sich Knut Danzberg für die Aus- und
Weiterbildung von Turnierrichtern. Seit vielen Jahren hat sich der erfahrene Richter dem
Dressursport, vor allem dem Jugendbereich verschrieben. Von 2004 bis 2016 war er im Vorstand
der hessischen Pferdesportjugend ehrenamtlich tätig. Ebenso engagiert sich Knut Danzberg im
Rahmen der Bundesjugendleitung der FN.

Hier gehts zur Anmeldung.

Weiterlesen …

07.10.2020 (Mittwoch)

PM-Seminar: Nach dem Sprung ist vor dem Sprung - erfolgreich durch den Parcours

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Mittwoch, 7. Oktober 2020
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Reitanlage Burkhardshof in 71364 Winnenden
Referent: Lars Meyer zu Bexten
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Mit dem Pferd zusammen in Harmonie die Hindernisse fehlerfrei überwinden – das ist das Ziel einer jeden Stilspringprüfung. Es gilt das richtige Grundtempo zu wählen, Distanzen passend einzuschätzen und den richtigen Absprungpunkt zu finden. Über dem Sprung darf das Pferd nicht behindert werden und bereits bei der Landung wird das nächste Hindernis fixiert. Wie im Dressursport, sollen auch im Parcours die Reiterhilfen möglichst unauffällig sein und das Pferd in seinen Bewegungen unterstützen. Der erfolgreiche Springtrainer Lars Meyer zu Bexten erklärt in diesem PM-Seminar, wie feines und faires Springreiten aussieht und gibt Tipps für die Umsetzung im alltäglichen Training. Dies wird an Reiter-Pferd-Paaren mit unterschiedlichen Ausbildungsständen in der Reithalle verdeutlicht.        (Änderungen vorbehalten)

Der Referent
Lars Meyer zu Bexten war in jungen Jahren selbst hocherfolgreich im Springsattel, war Mannschaftseuropa-meister der Junioren 1990 und siegte 1996 das erste Mal in einem Nationenpreis. Heute kümmert er sich als international tätiger Trainer vor allem um die sportliche Ausbildung von Springreitern und Springpferden. Als deutscher Bundestrainer für die Children, Junioren und Jungen Reiter war er zwischen 2005 und 2013 für das DOKR tätig.

Hier gehts zur Anmeldung.

Weiterlesen …

09.03.2020 (Montag)

PM-Seminar: Die Kunst des richtigen Lösens

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V. alle Interessierten zum PM-Seminar ein.
 
Datum: Montag, 09.03.2020
Uhrzeit: 18.00 bis etwa 21.00 Uhr
Ort: Reiterverein Heidenheim in 89522 Heidenheim 
Referent: Christoph Hess
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei  
Lerneinheiten:  2 Lerneinheiten (Profil 4)

Die Lösungsphase ist der erste Punkt während der Arbeit mit Pferden. Nur ein losgelassenes Pferd kann gut mitarbeiten und Leistung bringen. Aber wie lange braucht ein Pferd, um richtig locker und warm zu werden? Welche Übungen eignen sich am besten für die Lösungsphase ? Wie man das alles für Reiter und Pferd möglichst abwechslungsreich gestaltet, erklärt Christoph Hess. Durch die lösende Arbeit werden Muskeln, Sehnen und Bänder des Pferdes gelockert und erwärmt, der Rücken des Pferdes wird erst durch lösende Arbeit zum Schwingen gebracht und das Pferd ist dann bereit, sich vermehrt an den Zügel heranzudehnen. Christoph Hess wird am Beispiel unterschiedlicher Reiter und Pferde in der Praxis aufzeigen, dass einige Zeit im Schritt mit hingegebenen Zügel geritten werden soll. Erst danach beginnt der Reiter im Trab mit dem Leichttraben auf beiden Händen. Entscheidend ist, dass das Vorwärtsreiten nicht übereilt sein darf, Ein zu ruhiges Tempo allerdings ist auch nicht sinnvoll, da die Bewegungen des Pferdes sonst schleppend werden - ein wichtiger Punkt, der ebenfalls in dem Seminar ausführlich erörtert wird. (Änderungen vorbehalten)

Der Referent ist ehem. Leiter des Bereiches der Persönlichen Mitglieder der FN, führt Richter- und Ausbilderlehrgänge im In- und Ausland durch und ist Prüfer von Richtern und Trainern auf höchstem Niveau in Deutschland. Ebenso zeichnet er sich als intern. Dressur- u. Vielseitigkeitsrichter aus.
 

Weiterlesen …

13.11.2019 (Mittwoch)

Ausbilder-Seminar: Der perfekte Sattel - das A und O für gutes Reiten in Göppingen

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum: Mittwoch, 13.11.2019
Uhrzeit: 17.30 bis etwa 21.00 Uhr
Ort: Reit- u. Fahrverein Göppingen e.V. in 73037 Göppingen
Referent: Frank Peter
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €,  Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten 4 Lerneinheiten (Profil 3)


Welcher Sattel ist pferdegerecht? Baumlos oder mit Baum? Maßangefertigt oder von der Stange? Die Suche nach dem passenden Sattel kann für den einen oder anderen zur Lebensaufgabe werden. Ein unpassender Sattel kann bei Pferd und Reiter zu gesundheitlichen Problemen führen. Daher ist Sattelkaufen eine Wissenschaft für sich. In dem Ausbilder-Seminar wird auf die richtige Passform des Sattels eingegangen und auf die ausschlaggebenden Faktoren bei der Anpassung hingewiesen. Erklärt wird auch, dass der Sattel in der Bewegung nicht wippen und rutschen darf und die Passform des Sattels immer im Stand und in der Bewegung zu beurteilen ist. Worauf es beim Kauf eines Sattels ankommt, wie der Ausbilder seinen Schülern beratend zur Seite stehen kann und warum gerade die wohl schlechteste Möglichkeit ist, einen Sattel online zu erwerben, erklärt Frank Peter (Siegen), Sattlermeister und öffentlich bestellter Sachverständiger. (Änderungen vorbehalten)

Der Referent absolvierte 1988 seine Ausbildung zum Sattler bei der Firma Höpfner. Nach der der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung zum Meister wurde Frank Peter 1994 vor der HK Arnsberg zum öffentlich bestellten Sachverständigen vereidigt. Seit 2007 ist er Mitglied bei der Society of Mastersaddlers, GB.

Weiterlesen …

12.11.2019 (Dienstag)

Ausbilder-Seminar: Der perfekte Sattel - das A und O für gutes Reiten in Biberach

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum: Dienstag, 12.11.2019
Uhrzeit: 17.30 bis etwa 21.00 Uhr
Ort: Sportpferde Kohler in 88400 Biberach/Rißegg
Referent: Frank Peter
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €,  Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten 4 Lerneinheiten (Profil 3)


Welcher Sattel ist pferdegerecht? Baumlos oder mit Baum? Maßangefertigt oder von der Stange? Die Suche nach dem passenden Sattel kann für den einen oder anderen zur Lebensaufgabe werden. Ein unpassender Sattel kann bei Pferd und Reiter zu gesundheitlichen Problemen führen. Daher ist Sattelkaufen eine Wissenschaft für sich. In dem Ausbilder-Seminar wird auf die richtige Passform des Sattels eingegangen und auf die ausschlaggebenden Faktoren bei der Anpassung hingewiesen. Erklärt wird auch, dass der Sattel in der Bewegung nicht wippen und rutschen darf und die Passform des Sattels immer im Stand und in der Bewegung zu beurteilen ist. Worauf es beim Kauf eines Sattels ankommt, wie der Ausbilder seinen Schülern beratend zur Seite stehen kann und warum gerade die wohl schlechteste Möglichkeit ist, einen Sattel online zu erwerben, erklärt Frank Peter (Siegen), Sattlermeister und öffentlich bestellter Sachverständiger. (Änderungen vorbehalten)

Der Referent absolvierte 1988 seine Ausbildung zum Sattler bei der Firma Höpfner. Nach der der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung zum Meister wurde Frank Peter 1994 vor der HK Arnsberg zum öffentlich bestellten Sachverständigen vereidigt. Seit 2007 ist er Mitglied bei der Society of Mastersaddlers, GB.

Weiterlesen …

30.10.2019 (Mittwoch)

PM-Seminar: Applaus für die Losgelassenheit

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Mittwoch, 30. Oktober 2019
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Reitverein Lahr e.V. in 77933 Lahr
Referent: Rolf Petruschke
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Ein ruhig pendelnder Schweif, ein zufriedener Gesichtsausdruck und ein gleichmäßig schwingender Rücken - all dies sind Zeichen für ein losgelassenes Pferd. Dass die Losgelassenheit eine grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Reiten ist, zeigt schon ihre Position als zweiter Punkt der Ausbildungsskala. Sie wirkt sich positiv auf die Gesunderhaltung des Pferdes und dessen Leistungsbereitschaft aus. Doch Losgelassenheit ist kein Dauerzustand, sondern muss während der Arbeit immer neu hergestellt werden. Woran der Reiter erkennt, dass sein Pferd ent- oder verspannt ist und wie er die Losgelassenheit des Pferdes fördern kann, erklärt Pferdewirtschaftsmeister Rolf Petruschke in diesem PM-Seminar. Dabei geht er nicht nur auf die Losgelassenheit des Pferdes, sondern auch auf die des Reiters ein und demonstriert, wie sich Pferd und Reiter in diesem Punkt gegenseitig beeinflussen. Anhand verschiedener Reiter-Pferd-Paare zeigt er Übungen und Lektionen, die Reiter jeder Disziplin und jeder Leistungsklasse in das tägliche Training einbauen können.    (Änderungen vorbehalten)
 
Der Referent
Rolf Petruschke ist Pferdewirtschaftsmeister Reiten sowie Ausbilder im Reiten als Gesundheitssport. Er war mehrere Jahre Leiter der Landesreit- und Fahrschule Dillenburg bevor er Berufsschullehrer für Pferdewirte und Bereiter an der Hochtaunusschule in Oberursel wurde. Er arbeitet intensiv an der APO 2020 mit und ist Mitglied des Arbeitskreises Lehrkräfte. Seit 2008 ist er selbstständig und als Ausbilder, Lehrgangsleiter und Referent von Rastede bis München unterwegs. Der Richter Dressur bis Klasse M und Springen bis Klasse S ist viel gefragter Prüfer zur Abnahme von Trainerprüfungen bundesweit und auch selbst als Referent bei zahlreichen Trainer- und Richterfortbildungen tätig.

Weiterlesen …

15.10.2019 (Dienstag)

PM-Seminar: Zäumungen und Gebisse – So wirken sie auf das Pferd

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Dienstag, 15. Oktober 2019
Uhrzeit: 18.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Markgräfler Reitverein Buggingen e.V. in 79426 Buggingen
Referent: Dr. Peter Witzmann
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Wie wirken Gebisse im Pferdemaul des Reitpferdes? Wann wirken sie weich? Wann schärfer? Welche Zäumungen gibt es? Passt dieses oder jenes Reithalfter besser zu meinem Pferd? Wie werden Reithalfter und Gebiss richtig verschnallt? Jeder Reiter hat sich diese Fragen schon gestellt und selten eine abschließende Antwort bekommen. Dabei ist die richtige Wahl des Zaumzeugs ein wichtiger Aspekt für eine gute Kommunikation zwischen Reiterhand und Pferdemaul und damit für das Wohlbefinden des Pferdes. In diesem Seminar erläutert Dr. Peter Witzmann mögliche Wirkungen von Zäumungen und Gebissen anhand der anatomischen Betrachtung der Maulregion, sowie Röntgenbildern und Fotografien von gezäumten Pferden. Des Weiteren geht er auf Pferdekontrollen bei Turnieren ein und zeigt die Lage verschiedener Gebisse an einem echten Pferdeschädel.    (Änderungen vorbehalten)
 
Der Referent
Dr. Peter Witzmann ist Tierarzt und Lehrbeauftragter für Pferdegesundheit an der Hochschule Nürtingen. Er ist Gründer der Pferdeklinik in Kirchheim und betreute über viele Jahre hinweg Sportpferde auf nationalen und internationalen Turnieren. Auch im Ruhestand ist Dr. Witzmann noch wissenschaftlich aktiv und arbeitete unter anderem an den Leitlinien zu Pferdehaltung und der Broschüre „Fairer Sport, sicher und sauber durch die Turniersaison“ mit. Seit 1995 ist Dr. Witzmann Mitglied der Landeskommission Baden-Württemberg und Sprecher der Turniertierärzte. Auf Bundesebene ist er seit 2000 ehrenamtlich im Ausschuss für Pferde der Bundestierärztekammer tätig.

Weiterlesen …

25.09.2019 (Mittwoch)

PM-Seminar: Wie bewegt sich mein Pferd? Biomechanik praxisnah erklärt

Datum: Mittwoch, 25. September 2019
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Tübinger Reitgesellschaft in 72076 Tübingen
Ablauf:    theoretische Einführung mit anschließendem Praxisteil
Referentin: Helle Katrine Kleven
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei     
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Egal ob Pferdebesitzer, Reiter oder Pfleger: Für alle, denen die Gesundheit und Leistungsfähigkeit der Pferde am Herzen liegt, ist das Thema Biomechanik nicht mehr wegzudenken. Wer sich gut auskennt mit den Strukturen und Funktionen des Bewegungsapparates, kann sein Pferd in seiner Ausbildung unterstützen, die Bewegungen des Pferdes besser beurteilen und mögliche Verletzungen, Blockaden und Lahmheiten schneller erkennen. Die Erfolgsautorin Helle Katrine Kleven gibt ihr Wissen und ihre Erfahrung in diesem Seminar an die Persönlichen Mitglieder der FN weiter. Das Seminar beginnt mit einem ausführlichen Theorieteil mit Informationen rund um die anatomischen Grundlagen, das Zusammenspiel von Knochen, Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern sowie die Bewegungsabläufe des Pferdes. Im anschließenden Praxisteil wird die Biomechanik des Pferdes genauer unter die Lupe genommen, sodass sich daraus Rückschlüsse für die Ausbildung an der Hand und unter dem Sattel ableiten lassen.    (Änderungen vorbehalten)
 
Die Referentin
Geboren und aufgewachsen in Norwegen, kam Helle Katrine Kleven 1988 nach Deutschland, wo sie ihre human-physiotherapeutische und -manualtherapeutische Ausbildung absolvierte. 1995 folgte die Zusatzausbildung im Bereich Physiotherapie und Osteopathie für Tiere, Schwerpunkt Pferde. Seitdem ist sie selbstständige Therapeutin für Tiere. In dieser Funktion war sie von 1998 bis 2001 als offizielle Physiotherapeutin für die deutschen Vielseitigkeits- und Distanzreiterteams tätig und betreut auch heute Pferde verschiedenster Reiter auf internationalen Turnieren. Ihr Buch „Biomechanik und Physiotherapie für Pferde“ gehört seit 2009 zu den Bestsellern und Standardwerken des FN-Verlags.

Weiterlesen …

18.09.2019 (Mittwoch)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Datum: Mittwoch, 18.09.2019
Uhrzeit: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Polizeireiterstaffel Stuttgart, Neumühle 3, 73760 Ostfildern
Referent(en):     PHK Sven Staudenmaier

Informationen zur Veranstaltung
Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Sven Staudenmaier, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Weiterlesen …

14.08.2019 (Mittwoch)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Datum: Mittwoch, 14.08.2019
Uhrzeit: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Polizeireiterstaffel Stuttgart, Neumühle 3, 73760 Ostfildern
Referent(en):     PHK Sven Staudenmaier

Informationen zur Veranstaltung
Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Sven Staudenmaier, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Weiterlesen …

17.07.2019 (Mittwoch)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Datum:     Mittwoch, 17.07.2019
Uhrzeit: 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Polizeireiterstaffel Stuttgart, Neumühle 3, 73760 Ostfildern
Referent(en):     PHK Sven Staudenmaier

Informationen zur Veranstaltung
Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Polizeihauptkommissar Sven Staudenmaier, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Die Teilnahme ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Weiterlesen …

Λ