Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Benutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. 
Weitere Informationen zu Cookies und zum Datenschutz erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

PM-Veranstaltungen Archiv

07.05.2024 (Dienstag)

Ausbilder-Seminar: Der Sattel formt den Sitz? Zwischen Wahrheit, Mythen und Spielräumen

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:

Datum: Dienstag, 07.05.2024
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Paulshof Renchen in 77871 Renchen
Referentin: Isabelle von Neumann-Cosel
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 20 €, PM bis 18 Jahre 10 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Vielseitigkeitssättel sind selten geworden, die reiterlichen Sitzformen scheinen durch Dressur- und Springsättel immer mehr vorgegeben zu sein. Doch wie viel oder wenig Flexibilität bei den Sitzformen bieten Spezialsättel wirklich? Leichter Sitz im Dressursattel, Dressursitz im Springsattel – geht das? In diesem FN-Seminar speziell für Ausbilder nimmt Isabell von Neumann-Cosel, renommierte Spezialistin für Sitz und Einwirkung des Reiters, die verschiedenen Sättel unter die Lupe. Sie spricht über den Einfluss von Sattelformen, Bügellängen, Bügelformen und Bügeltritt auf den korrekten Sitz des Reiters und lotet produktive Spielräume aus. Ausbilder bekommen von ihr umfassendes Wissen an die Hand, das sie hinterher in den eigenen Reitunterricht und auf ihre Schüler übertragen können.

Die Referentin ist Journalistin, Amateurreitlehrerin (Trainer A) und Richterin. Sie ist spezialisiert auf das Thema "Grundausbildung des Reiters". Die Spannweite ihrer Veröffentlichungen im FNverlag reicht vom erfolgreichsten deutschsprachigen Pferdebuch für Jugendliche ("Das Pferdebuch für junge Reiter") bis zur aktuellen Reitlehre für Erwachsene ("Reiten kann man tatsächlich lernen"). Außerdem hat sie Lehrmaterial für Abzeichenprüfungen erstellt und FN-Lehrfilme über die Reitausbildung von Kindern und Jugendlichen erarbeitet. Isabelle von Neumann-Cosel lebt in Mannheim und ist im dortigen Reiterverein als freiberufliche Ausbilderin tätig.

Weiterlesen …

25.04.2024 (Donnerstag)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Exkursion ein.

Datum: Donnerstag, 25. April 2024
Uhrzeit: 15 bis etwa 18 Uhr
Ort: Polizeireiterstaffel Stuttgart in 73760 Ostfildern
Referent: Roman Kayser, Polizeipräsidium Einsatz
Teilnehmerbeitrag: PM kostenfrei

Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Erster Polizeihauptkommissarin Gudrun Marquart-Brey, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Teilnahme für Persönliche Mitglieder ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Die Polizeireiterstaffel Die Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart besteht aus 21 Beamtinnen und Beamten sowie 18 Pferden. Neben regelmäßigen Streifen in den Feld- und Waldgebieten und in der Innenstadt gehört auch der Einsatz bei Sportveranstaltungen, Demonstrationen oder bei der Suche nach vermissten Personen zum Aufgabengebiet.

Weiterlesen …

18.04.2024 (Donnerstag)

PM-Seminar : Schritt für Schritt zur vielseitigen Grundausbildung

Datum: Donnerstag, 18.04.2024
Uhrzeit: 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Haupt- und Landgestüt Marbach, Gestütshof 1, 72532 Gomadingen-Marbach
Referent(en): Markus Lämmle
Landesverband: Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V.
Veranstalter: FN-Seminarteam, seminare@fn-dokr.de, Tel.: 02581-6362-247
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Eine vielseitige Grundausbildung trägt nicht nur zur Sicherheit von Reiter und Pferd bei, das abwechslungsreiche Training motiviert auch beide Seiten. In diesem PM-Seminar zeigt Markus Lämmle, Pferdewirtschaftsmeister und Leiter der Landesreitschule Marbach, wie sich eine vielseitige Grundausbildung Schritt für Schritt erfolgreich umsetzen lässt. In Theorie und Praxis leistet er Hilfestellung für alles andere als monotone Trainingwochen und stellt Ideen vor, die inspirieren und sich zuhause leicht in den eigenen Trainingsalltag integrieren lassen. Dabei berücksichtig er in seinen Übungen immer auch unterschiedliche Ausbildungsstände von Pferd und Reiter und zeigt, wie sich so manche Übung von leicht zu schwer variieren lässt.

Markus Lämmle ist erfahrener Ausbilder, Pferdewirtschaftsmeister und Leiter der Landesreitschule Marbach, welche als Fachschule FN Reiten***** zertifiziert ist. In über 20 Jahren Berufstätigkeit hat er mehr als 1.000 Reitabzeichen abgenommen und 1.500 Amateurausbilder erfolgreich ausgebildet.

Weiterlesen …

08.04.2024 (Montag)

PM-Seminar: Besser Reiten und vermitteln: Faszination Dressursport

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V. alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Montag, 08.04.2024
Uhrzeit: 18.00 bis etwa 21.00 Uhr
Ort: Gestüt Birkhof in 73072 Donzdorf
Referent: Christoph Hess
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, PM bis 18 Jahre 10 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Bei diesem Kreativseminar stehen zwei Fragestellungen im Mittelpunkt. Erstens: Wie lässt sich die Leistung in Dressurprüfungen verbessern? Zweitens: Wie gelingt es, die Faszination Dressursport nach außen noch besser zu vermitteln? Im Dialog mit den Seminarteilnehmern zeigt der FN-Ausbildungsbotschafter, wie sich sinnvoll aufgebautes Training nach den Grundsätzen der klassischen Reitlehre positiv auf die im Dressurviereck gezeigten Vorstellungen auswirkt. Außerdem diskutiert er gemeinsam mit dem Gestütsleiter Thomas Casper und den Teilnehmern, wie es gelingen kann, den Dressursport transparenter nachvollziehbar zu machen. Zudem werden Anreize vermittelt, wie jeder von uns zu einem noch besseren Gelingen dazu beitragen kann.

Christoph Hess ist studierter Diplompädagoge mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Berufsreitlehrer (FN). Er ist FN-Ausbildungsbotschafter und führt Reiter-, Ausbilder und Richterlehrgänge sowie Seminare im In- und Ausland durch. Ebenso zeichnet er sich als Richter bis Grand-Prix aus.

 

Weiterlesen …

23.03.2024 (Samstag)

PM-Seminar: Besuch der Kutschensammlung Heinz Scheidel

Datum: Samstag, 23.03.2024
Uhrzeit: 13:00 Uhr - 17:00 Uhr
Veranstaltungsort: Kutschensammlung Heinz Scheidel, Angelstraße 41, 68199 Mannheim
Landesverband: Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V.
Veranstalter: FN-Seminarteam, seminare@fn-dokr.de, Tel.: 02581-6362-247

Informationen zur Veranstaltung
Sie wird als die größte private Kutschensammlung Europas bezeichnet und ist nur für angemeldete Gruppen zugänglich: Die Kutschensammlung des erfolgreichen Bauunternehmers, Fahrsportenthusiasten und leidenschaftlichen Sammlers Heinz Scheidel zeigt auf rund 8.000 Quadratmetern Fläche etwa 560 Exponate pferdegezogener Kutschen, Schlitten, landwirtschaftliche Ackergeräte, Fuhrwerke, Luxuswagen, Pferdegeschirre, Kinderkutschen und Reitutensilien und hat darüber hinaus auch zahlreiche Bücher, Dokumente und Kunstobjekte zum Thema zusammengetragen. Die Objekte stammen aus Deutschland, verschiedenen europäischen Ländern und den Vereinigten Staaten und decken den Zeitraum vom 18. bis ins frühe 20. Jahrhundert ab. Mit dabei sind Kutschen aus Fürstenhäusern und Prachtkarossen, darunter ein spanischer Reisewagen aus dem Jahr 1730 und der Gala Landauer der englischen Königin Alexandra (um 1840). Die Kutschen werden in der hauseigenen Werkstatt aufbereitet und originalgetreu restauriert. Die PM-Exkursionsteilnehmer erhalten eine exklusive Führung durch die Ausstellungsräume mit erläuternder Einordnung zu Teilen der Exponate.

Weiterlesen …

15.03.2024 (Freitag)

PM-Seminar: Die Arbeit des Pferdes an der Doppellonge

Datum: Freitag, 15.03.2024
Uhrzeit: 18:00 Uhr - 21:00 Uhr
Veranstaltungsort: Reitanlage Walter, Von-Drey-Straße 24, 73479 Killingen
Referent(en): Fred Probst
Landesverband: Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V.
Veranstalter: FN-Seminarteam, seminare@fn-dokr.de, Tel.: 02581-6362-247
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Ob zur Vorbereitung von Anreiten oder Einfahren, zum Erlernen neuer Lektionen oder zur allgemeinen Verbesserung der Durchlässigkeit – die Arbeit mit der Doppellonge ist häufig eine gute Ergänzung in der Pferdeausbildung. Fred Probst, Leiter der Fahrschule des Haupt- und Landgestüts Marbach, zeigt in diesem PM-Seminar, worauf es dabei ankommt. Beginnend mit der Ausrüstung von Pferd und Longenführer sowie der richtigen Verschnallung und Handhabung der Longe erläutert Fred Probst zunächst die Grundlagen der Arbeit mit der Doppellonge. Anschließend zeigt er an verschiedenen Pferden, wie die weiterführende Ausbildung mithilfe der Doppellonge aussehen kann.

Hauptsattelmeister Fred Probst, ist Leiter der Landesfahrschule am Haupt- und Landgestüt Marbach und für die fahrerische Ausbildung der Pferde, des Personals und der zahlreichen Kursteilnehmer verantwortlich. Er selbst ist auf Fahrturnieren mit Zweispännern des Gestüts in der höchsten Klasse und auch international erfolgreich unterwegs.

Weiterlesen …

27.02.2024 (Dienstag)

Ausbilder-Seminar: Passend oder nicht? Den Mythos Sattel erfolgreich entschlüsseln

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:

Datum: Dienstag, 27.02.2024
Uhrzeit: 17.30 bis etwa 21.00 Uhr
Ort: Stuttgarter Reit- und Fahrverein e.V. in 70192 Stuttgart
Referent: Frank Peter
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 €, PM bis 18 Jahre + Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Passend oder nicht? Den Mythos Sattel erfolgreich entschlüssen. Welcher Sattel ist pferdegerecht? Baumlos oder mit Baum? Maßangefertigt oder von der Stange? Die Suche nach dem passenden Sattel kann für den einen oder anderen Reiter zur Lebensaufgabe werden. Klar ist: Ein Sattel muss Pferd und Reiter passen und ein unpassender Sattel kann bei beiden zu gesundheitlichen Problemen führen. In diesem Ausbilderseminar geht Sattlermeister Frank Peter auf die richtige Passform des Sattels und ausschlaggebende Faktoren bei dessen Anpassung ein. Er erklärt auch, warum und wie man einen Sattel in Stand und Bewegung beurteilt und widmet sich häufigen Fehlerbilder wie Wippen und Rutschen. Die Seminarteilnehmer werden so umfassend und professionell dafür sensibilisiert, worauf es beim Sattelkauf ankommt und können mit ihrem Wissen hinterher den eigenen Reitschülern rund ums Thema Sattel beratend zur Seite zu stehen.

Der Referent absolvierte 1988 seine Ausbildung zum Sattler bei der Firma Höpfner. Nach der der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung zum Meister wurde Frank Peter 1994 vor der Handelskammer Arnsberg zum öffentlich bestellten Sachverständigen vereidigt. Seit 2007 ist er Mitglied bei der Society of Mastersaddlers, GB.

Weiterlesen …

09.11.2023 (Donnerstag)

Ausbilder-Seminar: Pferdegerechte Ausbildung im Einklang mit der Natur des Pferdes

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:

Datum: Donnerstag, 09.11.2023
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Pferdefreunde Paulshof Renchtal e.V. in 77871 Renchen
Referent: Martin Plewa
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, Nicht-PM 30 € PM, bis 18 Jahre 10 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Seine Schüler erfolgreich zu guten Reitern und vor allem Pferdemenschen zu formen und ihnen eine pferdegerechte Ausbildung nahezubringen, sollte Anspruch und Streben eines jeden Ausbilders sein. Damit dies gelingt, steht der Ausbilder vor der Herausforderung, seinen Schülern die Natur des Pferdes umfassend und verständlich zu vermitteln. Hierzu gehört es, fundiertes Wissen über die artgerechte Haltung, den Umgang mit dem Pferd, seine Reaktionen und sein Lernverhalten an die Schüler heranzutragen und ihnen die nötige Anleitung zu geben, wie sie das Pferdeverhalten beobachten. Dabei geht es im Kern auch darum Fragen zu beantworten wie „Warum lässt sich ein Pferd überhaupt reiten?“, „Wie versteht das Pferd, was es unter dem Reiter tun soll?“ In diesem Ausbilderseminar erklärt Reitmeister Martin Plewa zunächst in einem gut einstündigen Vortrag alles über die Natur des Pferdes und zieht dabei den Zusammenhang zur klassischen Reitlehre. Anschließend gibt es in der Reitbahn am praktischen Beispiel viele hilfreiche Tipps. Denn schließlich dient eine pferdegerechte Ausbildung nicht nur der Gesunderhaltung der Pferde, sondern ist auch praktizierter Tierschutz.

Der Referent ist ehemaliger Leiter der Westfälischen Reit- u. Fahrschule in Münster, Pferdewirtschaftsmeister und Oberstudienrat. Er war ein erfolgreicher Reiter, vor allem im Vielseitigkeitssport, mit etlichen internationalen Erfolgen. 16 Jahre lang war er leitender Bundestrainer Vielseitigkeit am DOKR.

Weiterlesen …

13.10.2023 (Freitag)

PM-Seminar: Passt das Mineralfutter zu meiner Schabracke? – Pferdefütterung ohne Schnörkel

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Freitag, 13. Oktober 2023
Uhrzeit: 18 bis etwa 21/22 Uhr
Ort: Pferdefreunde Karlsbad e.V. in 76307 Karlsbad
Referentin: Constanze Twardy
Teilnehmerbeitrag: PM 15 €, PM bis 18 Jahre 10 €, Nicht-PM 25 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Der Titel provoziert und spitzt zu. Das Angebot an Futtermitteln fürs Pferd ist heutzutage fast so groß wie jenes zur Ausrüstung der Vierbeiner mit Schabracken und Gamaschen. Eine Situation, die Pferdebesitzer und -halter schnell in Entscheidungsnot bringt: Denn woran erkennen, welches Futter wirklich sinnvoll ist? Was braucht das Pferd, um optimal versorgt zu sein? Wann sind Supplemente notwendig – und wann vielleicht auch nicht? Unterhaltsam und immer wieder mit einem humorvollen Augenzwinkern, jedoch stets wissenschaftlich fundiert, erläutert Expertin Constanze Twardy praxisnah und untermauert mit vielen konkreten Beispielen die Grundlagen der Pferdefütterung. Dabei geht sie auf das Fressverhalten von Pferden und die Eigenarten unterschiedlicher Futtermittel ein und blickt auf häufige „Problemfälle“ wie zum Beispiel dicke Pferde.

Die Referentin Constanze Twardy ist studierte Pferdewissenschaftlerin und gehört zu den renommiertesten Experten für Pferdeernährung und Trainingsphysiologie. Sie führt die größte unabhängige wissenschaftliche Beratung für Pferdeernährungs- und Gesundheitsfragen sowie das Tierwissenschaftliche Institut. Als Dozentin hält sie Seminare für Pferdebesitzer, Stallbetreiber, Therapeuten, Tierärzte und Studenten der Pferdewissenschaften und Veterinärmedizin. Als Expertin und Autorin mehrerer Bücher berät und schreibt sie für Fachzeitschriften zu Ernährungs- und Trainingslehre.

Weiterlesen …

25.07.2023 (Dienstag)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Exkursion ein.

Datum: Dienstag, 25. Juli 2023
Uhrzeit: 14 bis etwa 17 Uhr
Ort: Polizeireiterstaffel Stuttgart in 73760 Ostfildern
Referent: Roman Kayser, Polizeipräsidium Einsatz
Teilnehmerbeitrag: PM kostenfrei

Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Erster Polizeihauptkommissarin Gudrun Marquart-Brey, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Teilnahme für Persönliche Mitglieder ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Die Polizeireiterstaffel Die Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart besteht aus 21 Beamtinnen und Beamten sowie 18 Pferden. Neben regelmäßigen Streifen in den Feld- und Waldgebieten und in der Innenstadt gehört auch der Einsatz bei Sportveranstaltungen, Demonstrationen oder bei der Suche nach vermissten Personen zum Aufgabengebiet.

Weiterlesen …

15.07.2023 (Samstag)

PM-Seminar: Abwechslungsreich trainieren: So geht’s

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg e. V. alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Samstag, 15.07.2023
Uhrzeit: 10 bis etwa 13 Uhr
Ort: Haupt- und Landgestüt Marbach in 72532 Gomadingen
Referent: Markus Lämmle
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, PM bis 18 Jahre 10 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Heute mal wieder inspirationslos in der Reitbahn umhergeschlurft? Das muss nicht sein! In diesem PM-Seminar gibt Markus Lämmle, Pferdewirtschaftsmeister und Leiter der Landesreitschule Marbach, Tipps für abwechslungsreiches Training, das Pferd und Reiter motiviert. In Theorie und Praxis zeigt er auf, wie sich eine Trainingswoche alles andere als monoton gestalten lässt und den Lernfortschritt positiv beflügelt. Schließlich ist Freude an der Arbeit für Pferd wie Reiter essenziell – ganz gleich, ob sie Turnierambitionen haben oder nicht. Die vorgestellten Ideen inspirieren und lassen sich zuhause leicht in den eigenen Trainingsalltag integrieren.

Der Referent Markus Lämmle ist erfahrener Ausbilder, Pferdewirtschaftsmeister und Leiter der Landesreitschule Marbach, welche als Fachschule FN Reiten***** zertifiziert ist. In über 20 Jahren Berufstätigkeit hat er mehr als 1.000 Reitabzeichen abgenommen und 1.500 Amateurausbilder erfolgreich ausgebildet.

Weiterlesen …

24.06.2023 (Samstag)

PM-Erlebnistag: Ein Tag auf dem Ponyhof: Flechtfrisuren für dein Pferd

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Erlebnistag ein.

Datum: Samstag, 24. Juni 2023
Uhrzeit: 13 bis etwa 16.30 Uhr
Ort: Reitstall Bauer in 73262 Reichenbach
Referentin: Lorella Joschko
Teilnehmerbeitrag: PM 10 €, Nicht-PM 20 €

Findest du Flechtfrisuren in der Pferdemähne auch so schön? Es gibt so viele Arten ein Pferd oder Pony einzuflechten. Da gibt es die klassischen Turnierzöpfe, ein Netz oder einen französischen Barockzopf. In diesem Seminar lernst du bei einem schönen Ponyhoftag Schritt für Schritt, wie du selbst tolle Flechtfrisuren in die Mähne deines Ponys zauberst. Dafür wird dir ein Pony zur Verfügung gestellt, das du dann einflechten und hübsch machen darfst. Am Ende des Seminars gibt es einen kleinen „Pony-Schönheitswettbewerb“. Wer sein Pony dann am tollsten herausgebracht hat, erhält einen Ehrenpreis. Dieses Seminar richtet sich ausschließlich an Kinder in einem Alter von 6-13 Jahren. Es wird um eine erwachsene Begleitperson gebeten (Vorzugspreis 10€). Anmeldungen werden schriftlich über das Anmeldeformular entgegen genommen. Zum Anmeldeformular

Die Referentin Lorella Joschko ist Gymnasiallehrerin für die Fächer Deutsch und Politik. Nebenher arbeitet sie als freischaffende Autorin für verschiedene Pferdefachzeitschriften, darunter auch für das PM-Forum und den Möhrchenprinz. Von ihrem Leben mit ihren Pferden und anderen Tieren berichtet sie auf dem Instagramkanal @reitenreicht. Durch ihre Haflingerstute Alin ist sie Expertin in Sachen Langhaarpflege beim Pferd und kennt sich sehr gut mit verschiedensten Flechtfrisuren aus.

Weiterlesen …

06.06.2023 (Dienstag)

PM-Seminar: Gelassenheitstraining: Tipps von den Trainern der Polizeireiter

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Dienstag, 6. Juni 2023
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Paulshof Renchtal in 77871 Renchen
Referenten: Polizeireiterstaffel Stuttgart
Teilnehmerbeitrag: PM 20 € PM bis 18 Jahre 10 € Nicht-PM 30 € Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Pferde auf Ausnahmesituationen vorzubereiten und sich in diesen den Pferd gegenüber auch selbst richtig zu verhalten und richtig zu handeln, ist gar nicht so einfach. Wie der Ausbildungsweg vom Boden aus unterstützt und wie systematisch an der Gelassenheit gearbeitet werden kann, demonstrieren die erfahrenen Trainer der Polizeireiterstaffel Stuttgart. Das Besondere: Sie treffen in der Seminarsituation auf Menschen mit ihren Pferden, die ihnen völlig unbekannt sind, stellen sich auf diese ein und beginnen mit dem Gelassenheitstraining. Ihr Vorgehen dabei erläutern sie für alle verständlich. Ein weiterer Fokus des Seminars sind Sicherheit und Unfallverhütung. Die Experten geben Tipps und Ratschläge, wie Gefahrensituationen beim Reiten, Fahren und im Umgang mit dem Pferd bestmöglich vorgebeugt werden kann.

Die Referenten sind seit vielen Jahren für die Ausbildung der Pferde in der Polizeireiterstaffel Stuttgart verantwortlich. Sie trainieren die ca. 5- bis 6- jährigen Tiere zusammen mit ihren Reiterinnen und Reitern und bereiten sie auf die Einsätze als Polizeipferde systematisch vor.

Weiterlesen …

21.04.2023 (Freitag)

PM-Seminar: Nach dem Sprung ist vor dem Sprung - erfolgreich durch den Parcours

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Freitag, 21. April 2023
Uhrzeit:  18 bis etwa 21 Uhr
Ort: Gestüt Birkhof in 73072 Donzdorf
Referent: Lars Meyer zu Bexten
Teilnehmerbeitrag: PM kostenfrei, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Mit dem Pferd zusammen in Harmonie die Hindernisse fehlerfrei überwinden – das ist das Ziel einer jeden Stilspringprüfung. Es gilt das richtige Grundtempo zu wählen, Distanzen passend einzuschätzen und den richtigen Absprungpunkt zu finden. Über dem Sprung darf das Pferd nicht behindert werden und bereits bei der Landung wird das nächste Hindernis fixiert. Wie im Dressursport, sollen auch im Parcours die Reiterhilfen möglichst unauffällig sein und das Pferd in seinen Bewegungen unterstützen. Der erfolgreiche Springtrainer Lars Meyer zu Bexten erklärt in diesem PM-Seminar, wie feines und faires Springreiten aussieht und gibt Tipps für die Umsetzung im alltäglichen Training. Dies wird an Reiter-Pferd-Paaren mit unterschiedlichen Ausbildungsständen verdeutlicht.

Der Referent war in jungen Jahren selbst hocherfolgreich im Springsattel, war Mannschaftseuropa-meister der Junioren 1990 und siegte 1996 das erste Mal in einem Nationenpreis. Heute kümmert er sich als international tätiger Trainer vor allem um die sportliche Ausbildung von Springreitern und Springpferden. Als deutscher Bundestrainer für die Children, Junioren und Jungen Reiter war er zwischen 2005 und 2013 für das DOKR tätig.

Weiterlesen …

18.04.2023 (Dienstag)

PM-Exkursion: Mach Dein Pferd cool - Pferde auf Extremsituationen vorbereiten

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Exkursion ein.

Datum: Dienstag, 18. April 2023
Uhrzeit: 14 bis etwa 17 Uhr
Ort: Polizeireiterstaffel Stuttgart in 73760 Ostfildern
Referent: Roman Kayser, Polizeipräsidium Einsatz
Teilnehmerbeitrag: PM kostenfrei

Lautes Dröhnen...viele Schreie...! Aber die Pferde der Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart lassen sich nicht aus der Ruhe bringen. Ob bei Fußballspielen oder Demonstrationen: Die Pferde zeigen sich stets gelassen und gehorsam. Wie man Pferde auf diese ungewöhnlichen Situationen oder auf Ritte im Gelände und Straßenverkehr vorbereitet, wird in verschiedenen Phasen der Ausbildung mit unterschiedlich erfahrenen Pferden von Reitern der Polizeireiterstaffel, unter der Leitung von Erster Polizeihauptkommissarin Gudrun Marquart-Brey, demonstriert. Viele Ausbildungshinweise können auch für interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer im alltäglichen Umgang mit ihren Pferden sehr aufschlussreich sein. Die Veranstaltung beginnt mit einem Vortrag über Organisation, Aufgabenbereiche und Ausbildung der Reiterstaffel und endet mit den praktischen Demonstrationen. Im Anschluss haben die Veranstaltungsteilnehmerinnen und -teilnehmer die Möglichkeit, Fragen zu stellen.

Die Teilnahme für Persönliche Mitglieder ist kostenlos, bedarf aber der vorherigen Anmeldung.

Die Polizeireiterstaffel Die Polizeireiterstaffel mit Dienstsitz in Stuttgart besteht aus 21 Beamtinnen und Beamten sowie 18 Pferden. Neben regelmäßigen Streifen in den Feld- und Waldgebieten und in der Innenstadt gehört auch der Einsatz bei Sportveranstaltungen, Demonstrationen oder bei der Suche nach vermissten Personen zum Aufgabengebiet.

Weiterlesen …

15.04.2023 (Samstag)

PM-Seminar: Das Exterieur des Pferdes: Einfluss auf Rittigkeit und Vermögen

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zum PM-Seminar ein.

Datum: Samstag, 15. April 2023
Uhrzeit: 10 bis etwa 13 Uhr
Ort: Sportpferde Kohler in 88400 Biberach-Rißegg
Referent: Rolf Petruschke
Teilnehmerbeitrag: PM 20 €, PM bis 18 Jahre 10 €, Nicht-PM 30 €, Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Wer Pferde ausbildet, stellt schnell fest, dass zwischen der körperliche Konstitution und den Stärken und Schwächen des Reitpferdes ein Zusammenhang besteht. Denn der Körperbau hat einen großen Einfluss auf die Bewegungsmöglichkeiten und damit auf die Leistungsfähigkeit und Rittigkeit des Pferdes. Um zu verstehen, wie Bewegung, Reiteigenschaften und Exterieur ineinandergreifen, ist ein tieferer Blick in die Anatomie des Pferdes notwendig. Pferdewirtschaftsmeister Rolf Petruschke liefert auf gewohnt spannende und kurzweilige Weise grundlegende Kenntnisse zum Körperbau des Pferdes und erläutert anhand vieler praktischer Beispiele die Auswirkungen auf das Reiten. Es werden in diesem Seminar auch Pferde an der Hand und unter dem Sattel vorgestellt. Dabei geht er unter anderem der Frage nach, welche Mängel im äußeren Erscheinungsbild das Pferd in seiner Leistungsfähigkeit einschränken. Er erklärt den Bewegungsapparat des Pferdes und veranschaulicht, welche Knochen, Gelenke, Muskeln, Sehnen und Bänder an welcher Bewegung beteiligt sind. Daraus lassen sich viele spannende Erkenntnisse für die Ausbildung unter dem Sattel ableiten.

Der Referent Rolf Petruschke ist Pferdewirtschaftsmeister Reiten sowie Ausbilder im Reiten als Gesundheitssport. Er war mehrere Jahre Leiter der Landesreit- und Fahrschule Dillenburg bevor er Berufsschullehrer für Pferdewirte und Bereiter an der Hochtaunusschule in Oberursel wurde. Er arbeitete intensiv an der APO 2020 mit und ist Mitglied des Arbeitskreises Lehrkräfte. Seit 2008 ist er selbstständig und als Ausbilder, Lehrgangsleiter und Referent von Rastede bis München unterwegs. Der Richter Dressur bis Klasse M und Springen bis Klasse S ist viel gefragter Prüfer zur Abnahme von Trainerprüfungen bundesweit und auch selbst als Referent bei zahlreichen Trainer- und Richterfortbildungen tätig.

Weiterlesen …

12.04.2023 (Mittwoch)

Ausbilder-Seminar: Die Losgelassenheit - Das A und O in der Ausbildung

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum: Mittwoch, 12.04.2023
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: RZ Frese Immenhöfe e.V. in 78166 Donaueschingen
Referent: Christoph Hess
Teilnehmerbeitrag: PM 20 € / Nicht-PM 30 € / PM bis 18 Jahre Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

Die Skala der Ausbildung ist das Fundament der Pferdeausbildung. Die Losgelassenheit ist eine grundlegende Voraussetzung für erfolgreiches Reiten. Sie ist ein Zustand, der nicht nur in der Lösungsphase erreicht werden soll, sondern auch bei intensiver Arbeit und sportlicher Leistung stets erhalten bleiben muss. Warum das Erreichen der Losgelassenheit so wichtig ist und wie das Training nach der Skala der Ausbildung zu gestalten ist, zeigt der Ausbildungsbotschafter der FN Christoph Hess Anhand unterschiedlicher Reiter und Pferde. Übungen und Lektionen, die ein Ausbilder in das tägliche Training seiner Schüler einbauen kann, werden erläutert und erklärt.

Der Referent ist studierter Diplompädagoge mit Schwerpunkt Erwachsenenbildung und Berufsreitlehrer (FN). Er ist FN-Ausbildungsbotschafter und führt Reiter-, Ausbilder und Richterlehrgänge sowie Seminare im In- und Ausland durch. Ebenso zeichnet er sich als nationaler Dressurrichter bis Grand Prix aus.

Weiterlesen …

16.03.2023 (Donnerstag)

Ausbilder-Seminar: Passend oder nicht? Den Mythos Sattel erfolgreich entschlüsseln

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:

Datum: Donnerstag, 16.03.2023
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: LPSV Donzdorf Alb/Fils in 73072 Donzdorf
Referent: Frank Peter
Teilnehmerbeitrag: PM 20 € / Nicht-PM 30 € / PM bis 18 Jahre Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 5)

Passend oder nicht? Den Mythos Sattel erfolgreich entschlüssen. Welcher Sattel ist pferdegerecht? Baumlos oder mit Baum? Maßangefertigt oder von der Stange? Die Suche nach dem passenden Sattel kann für den einen oder anderen Reiter zur Lebensaufgabe werden. Klar ist: Ein Sattel muss Pferd und Reiter passen und ein unpassender Sattel kann bei beiden zu gesundheitlichen Problemen führen. In diesem Ausbilderseminar geht Sattlermeister Frank Peter auf die richtige Passform des Sattels und ausschlaggebende Faktoren bei dessen Anpassung ein. Er erklärt auch, warum und wie man einen Sattel in Stand und Bewegung beurteilt und widmet sich häufigen Fehlerbilder wie Wippen und Rutschen. Die Seminarteilnehmer werden so umfassend und professionell dafür sensibilisiert, worauf es beim Sattelkauf ankommt und können mit ihrem Wissen hinterher den eigenen Reitschülern rund ums Thema Sattel beratend zur Seite zu stehen.

Der Referent absolvierte 1988 seine Ausbildung zum Sattler bei der Firma Höpfner. Nach der der erfolgreich abgeschlossenen Prüfung zum Meister wurde Frank Peter 1994 vor der HK Arnsberg zum öffentlich bestellten Sachverständigen vereidigt. Seit 2007 ist er Mitglied bei der Society of Mastersaddlers, GB.

Weiterlesen …

10.03.2023 (Freitag)

PM-Regionalversammlung: Wie fühlt sich mein Pferd in der Haltung und beim Reiten? Pferdesignale richtig deuten

Die Persönlichen Mitglieder in Baden-Württemberg laden gemeinsam mit dem Pferdesportverband Baden-Württemberg alle Interessierten zur PM-Regionalversammlung ein.

Datum: Freitag, 10. März 2023
Uhrzeit: 18 bis etwa 21 Uhr
Ort: RFV Leonberg, Lifetime Gastronomie- und Eventbetriebe in 71229 Leonberg
Referentin: Dr. Margit Zeitler-Feicht
Teilnehmerbeitrag: PM 0 € Nicht-PM 20 € Kinder bis 12 Jahre/PM bis 18 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 2 Lerneinheiten (Profil 4)

Ohren, Augen, Schweif – das Pferd hat vielfältige Möglichkeiten auszudrücken, wie es sich gerade fühlt. Die Herausforderung für den Menschen liegt darin, diese Signale richtig zu deuten. Woran erkenne ich zum Beispiel, dass mein Pferd sich in der Haltung und beim Reiten wohlfühlt? Welche Signale weisen auf Angst, Stress oder Schmerzen hin? Auch wenn es keinen direkten Zugang zu den Gefühlen der Pferde gibt, so gibt es doch wissenschaftlich fundierte Indikatoren, um auf ihren emotionalen Zustand zuschließen. Dr. Margit-Zeitler Feicht, Fachdozentin für Pferdeverhalten und -haltung, erklärt in diesem Vortrag anhand zahlreicher Bilder und Videos die Grundlagen des pferdigen Ausdrucksverhaltens und wie der Mensch die Signale zu deuten hat. Die PM-Regionalversammlung beginnt zunächst mit den Tagesordnungspunkten „Jahresbericht des Sprechers“, „Vorschläge für Aktivitäten“ und „Sonstiges“. Im Anschluss folgt der Vortrag.

Die Referentin Dr. Zeitler-Feicht beschäftigt sich seit über 30 Jahren am Wissenschaftszentrum Weihenstephan der Technischen Universität München mit dem Thema Pferdeverhalten. Sie entwickelt u.a. Indikatoren zur Überprüfung der Tiergerechtheit von Haltungssystemen sowie von Umgangs- und Ausbildungsmethoden anhand ethologischer und physiologischer Gesichtspunkte. Die aktive Reiterin gibt ihre Erkenntnisse in Büchern (u.a. Standardwerk "Handbuch Pferdeverhalten"), aber auch in verschiedenen Fachgremien (z.B. Tierschutzbeirat der FN) weiter mit dem Ziel, den Pferdeschutz auf nationaler und internationaler Ebene zu verbessern.

Weiterlesen …

18.11.2022 (Freitag)

Ausbilder-Seminar: Die Losgelassenheit - Fundament der Ausbildung von Reiter und Pferd (Kopie)

Die Deutsche Reiterliche Vereinigung lädt zum Ausbilderseminar ein:
Datum: Freitag, 18.11.2022
Uhrzeit: 17.00 bis etwa 20.30 Uhr
Ort: Reit- und Fahrverein Schorndorf e.V. in 73614 Schorndorf
Referent: Martin Plewa
Teilnehmerbeitrag: PM 20 € / Nicht-PM 30 € / PM bis 18 Jahre 10 € Kinder bis 12 Jahre kostenfrei
Lerneinheiten: 4 Lerneinheiten (Profil 3)

In der Ausbildung von Reiter und Pferd kommt der Losgelassenheit ein besonders hoher Stellenwert zu. Eine doppelte Aufgabe, die den Ausbilder täglich fordert. Nur unter einem losgelassenen Reiter, der geschmeidig sitzt und einwirkt, wird das Pferd zum Loslassen kommen. Wie kann der Ausbilder diese Aufgabenstellung für zwei Lebewesen mit so unterschiedlichen Bewegungsabläufen gleichzeitig angehen? Und warum ist das Erreichen der Losgelassenheit so wichtig? Auf diese und weitere Fragestellungen geht Reitmeister Martin Plewa im Ausbilder-Seminar anhand von unterschiedlichen Reitern und Pferden ein. Er erläutert dabei sowohl die Bedeutung der Losgelassenheit als auch die sinnvolle und systematische Gestaltung der Lösenden Arbeit für Reiter und Pferd.

Der Referent Martin Plewa ist ehemaliger Leiter der Westfälischen Reit- u. Fahrschule in Münster, Pferdewirtschaftsmeister und Oberstudienrat. Er war ein erfolgreicher Reiter, vor allem im Vielseitigkeitssport, mit etlichen internationalen Erfolgen. 16 Jahre lang war er leitender Bundestrainer Vielseitigkeit am DOKR.

Weiterlesen …

Λ